Spielformen aus dem Grundlagentraining von 1899 Hoffenheim

Der Grundlagentraining für die Kinder vom 5. bis 11. Lebensjahr basiert bei 1899 Hoffenheim auf den beiden Säulen Kindgemäßheit und Vielseitigkeit. Ziele und Inhalte sind eine vielseitige, umfassende Allgemeinausbildung, also das spielerische, vielfältige Bewegungslernen und Sammeln von Bewegungserfahrungen in verschiedensten Aufgabenstellungen.

 weiterlesen »

Werder Bremens Talentteam

Seit der Saison 2010/11 hat der SV Werder Bremen für den U11-, U12- und U13-Jahrgang sogenannte Talentteams installiert. Hierzu werden Spieler eingeladen, die von Scouts und Trainern des SV Werder entdeckt wurden und sich anschließend bei Talenttagen der Grün-Weißen positiv präsentiert haben. Die Spieler nehmen dann parallel zu den regulären Spiel- und Trainingsmaßnahmen ihrer Heimatvereine etwa einmal monatlich als Gastspieler an den verschiedenen Sichtungs- und Fördermaßnahmen des entsprechenden Talentteams teil.

   weiterlesen »

Tipps fürs Wintertraining

Für Fußballer gibt es sicherlich attraktivere Spiel- und Trainingszeiten als die Wintermonate. Doch es hilft nichts: Spieler und Trainer müssen sich mit den Gegebenheiten abfinden und das Beste daraus machen! Trotz aller Widrigkeiten lassen sich anspruchsvolle Trainingsformen bei allen Bodenverhältnissen durchführen. Mein Beitrag aus fussballtraining gibt Hilfestellungen und ist jetzt auf training-wissen.dfb.de erschienen.

Analyse Frauen-EM 2013

International wichtige Turniere wie Welt- und Euro­pameisterschaften bilden im Fußball oft die Entwicklungen und Trends der vergangenen Jahre ab. Unter sportlicher Leitung von DFB-Trainer Jörg Daniel und in enger Abstimmung mit der sportlichen Leitung der Frauen-Nationalmannschaft analysierte ein vierköpfiger Experten-Stab alle 25 EM-Spiele live.
 weiterlesen »

2. DFB-Wissenschaftskongress 2013

Geschafft: Die 226-Seiten starke Dokumentation des 2. DFB-Wissenschaftskongresses 2013 liegt vor mir :-) Der zugrundeliegende zweitägige Kongress im Januar 2013 war mit 36 Vorträgen bzw. Rednern vollgepackt mit Experten der Sportwissenschaft. Die Themen reichten von Verletzungsstudien über psychologische Leistungsvoraussetzungen bis zu wissenschaftlichen Aspekten des Fußballtrainings. Das Kompendium bildet den aktuellen Forschungsstand der fußballspezifischen Sportwissenschaft ab und kann in jeder Uni-Bibliothek eingesehen werden.

Spiel mit Raute in der Juniorenausbildung

Im Profibereich ist das 4-4-2 mit Raute mittlerweile eher selten zu beobachten – Werder Bremen unter Trainer Thomas Schaaf war eines der letzten Teams, die es regelmäßig praktizierten. Für die Ausbildung im Juniorenfußball ist es jedoch nach wie vor ein erfolgversprechendes System!
 weiterlesen »

Norbert Elgert: Einblick ins Leistungszentrum von Schalke 04

Seit 1996 arbeitet der Fußball-Lehrer Norbert Elgert als Trainer in der Jugendabteilung des FC Schalke 04. Eine lange Zeitspanne, in der Elgert schon einige junge Talente auf ihren Wegen zu den Profis begleiten durfte. So trainierte er unter anderem Manuel Neuer, Mesut Özil, Benedikt Höwedes oder auch Julian Draxler. Spieler, die nicht nur den Sprung in den Profifußball, sondern auch in die Nationalmannschaft geschafft haben.
 weiterlesen »

'Abgedreht': DFB-Info-Abende 21 und 22

Die nächsten DFB-Info-Abende sind ‚im Kasten’: Info-Abend 21 zum Thema „Unter Druck sicher und variabel am Ball behaupten – sicher kombinieren!“ und Info-Abend 22 mit dem Schwerpunkt „Individuelle Qualitäten für das Team einbringen – selbstbewusst und aktiv auftreten!“
 weiterlesen »

Neues DFB Online-Seminar

Das neue DFB Online-Seminar beschäftigt sich mit dem Thema ‚Defensive Torhütertechniken’ und ist ab sofort abrufbar. Referent ist der beim DFB für die Torhüterausbildung verantwortliche DFB-Trainer Jörg Daniel.



Auch wenn Offensiv-Aktionen in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen haben: Die defensiven Torhütertechniken sind nach wie vor das Herzstück des Torhüterspiels! Für die Bildreihen dieses Seminars stellte sich René Adler zur Verfügung, und ein Video zur Lob-Abwehr zeigt ihn auch zu seiner Zeit als DFB U-Nationalspieler.  weiterlesen »

Der Freiburger Weg

Der SC Freiburg war der erste deutsche Profiklub, der sich Ende der 90er-Jahre explizit als Ausbildungsverein positionierte. Die hochqualifizierte und nachhaltige Talentförderung ist seitdem ein Eckpfeiler des strategischen Konzepts, mit dem Freiburg langfristig als Bundesligastandort gesichert werden soll.

Neben der erstklassigen Ausbildung in der Freiburger Fußballschule zählt die außergewöhnlich hohe Durchlässigkeit vom Nachwuchs- in den Profibereich zu den besonderen Qualitätsmerkmalen dieses Konzeptes. Im aktuellen Bundesligakader stehen zehn Spieler, die aus dem eigenen Nachwuchs stammen.  weiterlesen »

Inhalt abgleichen
sfy39587f04